Willkommen auf der Westumgehung Pinneberg


Seit dem 19. Januar 2015 wird an der Trasse der künftigen Westumgehung gearbeitet.

Inzwischen zeigt sich deutlich, in welcher Dimension die neue Umgehungsstraße haben wird. Die Vorarbeiten für die Gründung der Trasse und Herstellung von Baustraßen sind abgeschlossen. Die Arbeiten an allen vier Brückenbauwerken sind in vollem Gange:

Neben den Verschalungsgerüsten für die Brückenfundamente und –träger in der Siemensstraße für die Überführung des Ziegeleiweges und der Bahn ist bereits der erste Träger am Ziegeleiweg fertig:
Siemensstraße-NO

Die Brücke über den Peiner Hag sieht schon sehr fertig – sogar mit Jahreszahl 2017 - aus:
Peiner Hag-W1

Weitere Fotos über den Fortgang der Bauarbeiten finden Sie auf dieser Homepage links unter Baufortschritt (mit aktuellem Datum).


Am 9. September 2016 haben wir mit einer Drohne die Trasse der Westumgehung abfliegen lassen und ein informatives Video „aus der Luft“ erstellt:

Ein Drohnenflug über die Westumgehung am 9.September 2016

Bereits am 26. Juli 2016 hatten wir eine Fahrt über die Westumgehung Pinneberg gemacht und in zwei Videos dokumentiert:

Video 1: Von der Mühlenstraße bis zur Bahn

Video 2: Vom Ziegeleiweg bis zur Elmshorner Straße

Das Pinneberger Tageblatt verwies in der Ausgabe vom 15. April 2016 auf ein Drohnenflug Video über die Baustelle der Westumgehung.


Aktuelle Maßnahmen (Auszug)

  • AS Mühlenstraße: Das Areal bis zur Pinnau ist trocken gelegt worden, die Baustraße bis zur Pinnau hergestellt worden. Die Arbeiten an der Fundamentgründung der Brückenträger haben begonnen
  • Unterführung des Wirtschaftswegs Peiner Hag: Der Beton für die Brückenkonstruktion ist durchgehärtet, die Einschalungen werden abgebaut.
  • Bereich Siemens-Straße: Die Fundamente für die Träger der Brücke über den Ziegeleiweg und die Bahn werden beidseitig der Bahnstrecke hergestellt. Die seitlichen provisorischen Erschließungsstraßen sind fertig gestellt, so dass die Grundstücke erschlossen sind und der Baustellenverkehr funktioniert.
  • Parkplatz Prisdorfer-Straße: Der Parkplatz ist von der Fläche her erschlossen und mit Kantsteinen vorbereitet. Die Pflasterarbeiten für den Parkplatz auf dem ehemaligen Regenrückhaltebecken lassen aber seit November auf sich warten.
  • Überführung „An den Fischteichen“: Die tiefen Fundamentplatten sind bereits fertiggestellt, die Statik muss angeblich noch überarbeitet werden.
  • Auf der gesamten Strecke von der Prisdorfer-Straße bis zur Elmshorner Straße wird die Verrohrung für die Oberflächen-Entwässerung fortgeführt.
  • Wer ist online

    0 registrierte Benutzer und 2 Gäste online.

    Noch nicht registriert oder angemeldet.