Willkommen auf der Westumgehung Pinneberg


Seit dem 19. Januar 2015 wird an der Trasse der künftigen Westumgehung gearbeitet. Ende 2018 soll die Straße komplett fertig sein

Nach Auskunft der Verwaltung liegt nach wie vor alles im Zeitplan. Der Brückenbau geht gut voran. Annähernd fertig sind bereits drei der vier Brücken, nämlich An den Fischteichen, Siemensstraße (über die Bahn) und Peiner Weg. Der Schwerpunkt der Straßenbauer liegt zur Zeit auf der Errichtung der Lärmschutzwälle.

Der Kreuzungsbereich der Westumgehung mit der Prisdorfer Straße zeigt deutlich die Höhe des begrünten Lärmschutzwalls mit aufgesetzter Gambione (hier Blickrichtung Norden):

Prisdorfer

Die fertige Brücke in der Siemensstraße über den Ziegeleiweg und die Bahnstrecke bietet künftig darunter Platz für viele Parkplätze:

Ziegeleiweg-N

Weitere Fotos über den Fortgang der Bauarbeiten finden Sie auf dieser Homepage links unter Baufortschritt (mit aktuellem Datum).


In der Vergangenheit haben wir vier Videos, teils mit Drohne, teils mit Fahrzeug gefertigt und bieten diese hier gern zum Ansehen an. Den weiteren Baufortschritt werden wir allerdings aufgrund aktueller Rechtslage zu Drohnenflügen nicht weiter per Video dokumentieren können. Hier nun die Links zu den älteren Videos:

26. Juli 2016 mit Pkw:

Video 1: Von der Mühlenstraße bis zur Bahn

Video 2: Vom Ziegeleiweg bis zur Elmshorner Straße

09. September 2016 mit Drohne:

Ein Drohnenflug über die Westumgehung am 9.September 2016

18. Februar 2017 mit Drohne:

Die Brücken der Westumgehung am 18. Februar 2017

Das Pinneberger Tageblatt hat in seiner Ausgabe vom 15. April 2016 auf ein Drohnenflug ein Video über die Baustelle der Westumgehung bereit gestellt.


Aktuelle Maßnahmen: (Auszug)

  • Pinnaubrücke: Die Betonarbeiten auf den Hohlkammer-Stahlträgern werden abschnittsweise durchgeführt, Fertigstellungsziel: Mitte November 2017.
  • Überführung An den Fischteichen: Die Rampen für die fertige Brücke werden angeschüttet und befestigt.
  • Die Lärmschutzwälle zwischen Prisdorfer Straße und Elmshorner Straße sind bis An den Fischteichen erstellt und begrünt, weiter über Ossenpadd bis zur Elmshorner Straße werden die beidseitigen Wälle und Wände gerade hergestellt.
  • Ein dicker, tragfähiger Untergrund aus Mineralgemisch für Asphaltierungen ist auf den Streckenabschnitt von der Prisdorfer Straße bis An den Fischteichen aufgebracht.
  • Der „alte“ Ossenpadd ist abgeschnitten und unpassierbar.
  • Wer ist online

    0 registrierte Benutzer und 2 Gäste online.

    Noch nicht registriert oder angemeldet.