Newsbeiträge

Der erste Spaten ist gestochen

Eingereicht von UweKleinig am 11. Dez 2015 - 13:24 Uhr

Für die Westumgehung Pinneberg ist der 11. Dezember 2015 nun auch ein historischer Tag geworden! An diesem Tag fand der erste offizielle Spatenstich zum Baubeginn der Westumgehung an deren künftigen Querung des Peiners Hags statt.


Spatenstich-02


Viele Gäste aus Politik, Verwaltung und Bevölkerung waren der Einladung der Bürgermeisterin, Frau Urte Steinberg, gefolgt und wohnten in Anwesenheit des Ministers für Verkehr des Landes Schleswig-Holstein, Reinhard Meyer, des Landtagsabgeordneten Vogel (SPD), des Kreispräsidenten Burkhard E. Tiemann u.v.m. dieser Feierstunde bei.


Spatenstich-01


Nach begrüßenden Worten durch die Bürgermeisterin ließ es sich der Verkehrsminister nicht nehmen, seine Rede zur heutigen Veranstaltung mit dem so wichtigen Wort „ENDLICH!“ zu beginnen, was bereits ersten Applaus einbrachte. Er dankte ebenso, wie die Bürgermeisterin in ihrer anschließenden Rede, allen Beteiligten für das Engagement, dass nun zu diesem guten Ende geführt hat. Meyer wünschte einen zügigen Baufortschritt und dass bald die ersten Fahrzeuge hier rollen würden, um damit die ersehnte Entlastung für die Pinneberger Straßen zu erhalten.


Spatenstich-03


Spatenstich-04


Die Bürgermeisterin beschrieb noch einmal den jahrzehntelangen Leidensweg der Planung mit allen Höhen und Tiefen und freute sich sichtlich über das jetzt Erreichte. Verkehrsentlastung, Lärmreduzierung, (Schul-)Wegesicherheit und gewerbliche sowie steuerliche Fortentwicklung Pinnebergs sind ihre Erwartungen für die Zukunft.


Spatenstich-05


Sie glaubt, dass sich viele Pinneberger/-innen später eine Verkehrsführung in Pinneberg ohne die Westumgehung überhaupt nicht mehr vorstellen können. Urte Steinberg wünscht sich von Herzen – wie viele Anwesende auch -, dass das ehrgeizige Ziel der Fertigstellung bis 2018 auch tatsächlich erreicht wird.


Danach ging es dann wirkungsvoll mit 7 Spaten


Spatenstich-06


dem durchweichten Boden auf der Trasse an die Substanz. Im Einklang und bei sichtbar bester Laune wurden die Spaten gestochen und die Erde geworfen.


Spatenstich-07


Spatenstich-08


Die Bürgermeisterin dankte anschließend dem Verein "Pinneberger-Westumgehung-Jetzt" für dessen jahrelanges, intensives Engagement für die Westumgehung, indem Sie stellvertretend Uwe Kleinig einen der Spaten überreichte, die heute zum Einsatz kamen. Eine draufgenietete Plakette weist auf diesen historischen Tag als bleibende Erinnerung hin.


Spatenstich-09


Beim anschließenden kleinen Empfang in Räumen der Stadtwerke Pinneberg hatte jede/-r Gelegenheit, sich mit anderen Gästen über die Vergangenheit und die Zukunft dieses „Jahrhundertbaus“ (Zitat MfV Meyer) auszutauschen und mit einem Getränk darauf anzustoßen.

 

Aktuelles

Wer ist online

0 registrierte Benutzer und 5 Gäste online.

Noch nicht registriert oder angemeldet.